By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

I agree

Testen und Einstellen von Werkzeugen

Der Bedarf

Am Anfang einer neuen Fertigungslinie müssen Fertigungswerkzeuge (Gießformen, Spannvorrichtungen, Halterungen, Pressen usw.) im Zuge präventiver Wartungsmaßnahmen oder vor einem Produktwechsel regelmäßig überprüft und gegebenenfalls neu eingestellt werden, um die geforderte Produktionsleistung erbringen zu können.

Vorteile von MetraSCAN 3D

Dank der Funktionen für die dynamische Ausrichtung können im Fertigungsbereich extrem verlässliche Messungen vorgenommen werden. Zudem ist durch die Anbringung einiger weniger Reflektoren an zuvor festgelegten Stellen des Werkzeugs die automatische Ausrichtung mit dem Werkzeug möglich. Im Falle einer Gussform kann der 3D-Scanner automatisch mit der Achse von Führungsstiften ausgerichtet werden, sofern deren genaue Position bekannt ist. Somit kann die Prüf- oder Einstellphase sofort und ohne langwierige Ausrichtungsphase, die zudem eine mögliche Fehlerquelle darstellt, beginnen.

Der MetraSCAN 3D ist extrem einfach zu verwenden und ist sehr effizient beim Einstellen von Spritzpressformen sowie dem Prüfen von Spritz- und Tiefziehformen oder der Geometrie einer Reifenform. Einstellungen oder Prüfungen können folglich mindestens doppelt so schnell durchgeführt werden.

Dank der Dichte und Genauigkeit der im Scanmodus erzeugten Informationen können die Ursachen für Fehler aufgedeckt und die bestmögliche Einstellung für Fertigungswerkzeuge schnell identifiziert werden. Abweichungen zwischen der Form und dem CAD-Modell sind genauestens feststellbar. Daraufhin können erforderliche Korrekturen vorgenommen oder das CAD-Formmodell aktualisiert werden, um dieses in seinem tatsächlichen Zustand zu duplizieren oder es ohne neue Einstellphase zu reparieren.

Das Erfassen schwer scanbarer geometrischer Elemente kann mit der HandyPROBE-Sonde erfolgen, die in den MetraSCAN 3D integriert ist.