By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

I agree

3D-Scans von Turbinengehäusen zu Nachrüstungszwecken

Die Anforderungen der Branche

In Umgebungen, in denen Turbinen zum Einsatz kommen, ist es von großer Bedeutung, dass Teile gleich beim ersten Mal passen, da andernfalls Kosten und Zeitaufwand drastisch steigen. Für die Nachrüstung von Turbinengehäusen müssen die Hersteller mit sehr präzisen Daten arbeiten. Die Kombination aus Abtast- und Scan-Vorgängen hat sich als sehr effektiv und zuverlässig bei der Vermessung von Turbinen herausgestellt. Meist beeinträchtigen auch die Bedingungen vor Ort das Messergebnis und die Genauigkeit, weil einige Abtastgeräte empfindlich auf Vibrationen oder andere Gegebenheiten wie Temperaturschwankungen reagieren. 

Vorteile des MetraSCAN 3D

Der 3D-Scan von energieerzeugenden Turbinen umfasst große Teile, und die Datenerfassung muss vor Ort stattfinden. Dank der kompakten Größe und Flexibilität der optischen CMM-Scanner MetraSCAN 3D ist ein Transport an den gewünschten Ort kein Problem, sodass 3D-Scanvorgänge und Abtastvorgänge beim Kunden vor Ort ausgeführt werden können. Die TRUaccuracy-Technologie und das Modul für dynamisches Tracking gewährleisten hochpräzise Messergebnisse, unabhängig von Störfaktoren in der Messumgebung (Instabilitäten, Vibrationen, thermische Unterschiede usw.) oder den Anwenderfertigkeiten.

Für die Nachrüstung eines Turbinengehäuses müssen dem Hersteller äußerst präzise und zuverlässige Messdaten zur Verfügung stehen. Die optischen CMM-Scanner MetraSCAN 3D sind die perfekten Geräte hierfür, da sie sämtliche Anforderungen erfüllen und darüber hinaus im Vergleich zu traditionellen Messmethoden eine gesteigerte Bewegungsfreiheit bieten.