Prüfung von speichertanks

Die Sorgen der Öffentlichkeit um die Umwelt üben auf Ölgesellschaften einen starken Druck aus, ihre Betriebspraktiken in Bezug auf Umwelt, Gesundheit und Sicherheit zu verbessern. Die Prüfung von Speichertanks war früher sehr zeitaufwendig. Jetzt jedoch können die Gesellschaften den Sorgen der Öffentlichkeit mit einer 3D-Scan-Technologie begegnen.

Um das Risiko des menschlichen Versagens zu mindern und die Zuverlässigkeit der Messungen zu erhöhen, kann alternativ zu herkömmlichen, manuellen Prüfmethoden ein 3D-Scan großer Abschnitte ausgeführt werden. Zur dreidimensionalen Erfassung in einer Reihe von Anwendungsgebieten werden hochpräzise Laserscantechnologien eingesetzt. Zu den Anwendungsgebieten gehören:

  • Tankberechnungen: Bestimmung der ordnungsgemäßen Ausrichtungen der Behälter durch Auswertung von Winkel und Form des Bodens unter Berücksichtigung der Schwerkraft. Dies kann mithilfe der ZFP-Lösungen von Creaform erreicht werden, mit denen Daten beispielsweise zu Bodenprofilen, vertikalen Profilen und Unrundheitsprofilen gesammelt werden, um so Tankprüfberichte zu erstellen.
  • Volumentabellen: Diese werden verwendet, um das Volumen eines Behälters oder Tanks zu schätzen. Das Gesamtvolumen des Tanks wird in Schichten aufgeteilt, wodurch es möglich ist, anhand der Volumentabelle die Höhe des Tanks in Bezug auf sein Gesamtvolumen zu ermitteln.
  • Berechnungen des Eindämmungsdeichvolumens: Diese werden verwendet, um sicherzustellen, dass das Auffangbecken breit genug ist, um im Fall einer Undichtigkeit 80 % des Tankgesamtvolumens aufnehmen zu können.

Von der Tank- über die Tankvolumenberechnung bis hin zur Berechnung des Eindämmungsdeichvolumens können die ZPF-Lösungen und die umfangreichen Messdienstleistungen von Creaform Ihnen dabei helfen, jegliche 3D-Scanprojekte auszuführen. Sie sind genau, effizient und einsatzbereit, wann und wo immer Sie sie brauchen!