NEUES VIDEO | TRAGBARE CMM
KANN EINE TRAGBARE CMM DIE HERAUSFORDERUNGEN IN EINER PRODUKTIONSLINIE MEISTERN?

NEUES VIDEO  |  TRAGBARE CMM

Kann eine tragbare CMM die herausforderungen in einer produktionslinie meistern?

Erstellung von 3D-Modellen für Phased-Array-Prüfungen- Luft- und Raumfahrt

Bauteile und Strukturen in Flugzeugen werden regelmäßigen Inspektionen unterzogen, die Aufschluss über den Verschleiß und die verbleibende Lebensdauer geben. Flugzeughersteller und Fluggesellschaften müssen dabei komplexe Bauteile (z. B. Gasturbinen, Motorräume, Maschinenhäuser, Cockpits) überprüfen, die Teil eines komplizierten Aufbaus sind und nicht einfach zur Inspektion „ausgebaut“ werden können. Zur Lösung dieses Problems wird üblicherweise auf die Phased-Array-Prüfmethode zurückgegriffen.

Meist kommt dabei eine Phased-Array-Simulation mit Sendemodulierung zum Einsatz. Die dadurch mögliche Vorhersage der Inspektionsergebnisse erlaubt eine optimale Einstellung von Sonde und Keil. Die Prüfung komplex geformter Bauteile mit einer 2D-Matrix gestaltet sich oft schwierig. In Ermangelung einer besseren Lösung stammt das 3D-Modell für gewöhnlich aus einer CAD-Datei oder einer theoretischen Modellkonstruktion. Die tatsächliche Form der Komponente weicht jedoch vom idealen theoretischen Modell ab, was sowohl die Ultraschallqualität als auch die Erfassungswahrscheinlichkeit mindert.

Die Vorteile der HandySCAN 3D - und Zetec/Extende - Lösung

Das HandySCAN 3D Laserscansystem von Creaform liefert hochpräzise 3D-Daten der tatsächlichen Bauteile. Erfasst wird dabei nicht nur jedes Detail mit einer Genauigkeit von bis zu 40 Mikrometer, sondern auch jede während Herstellung (z. B. Schweißverbindungen, Unrundheiten) und Betrieb (z. B. Abnutzung oder Verformungen) aufgetretene Veränderung. Komponenten können im eingebauten Zustand innerhalb weniger Minuten gescannt werden. Die 3D-Scandaten sind vollständig kompatibel mit der Zetec Software UltraVision 3 und der Extende Software CIVA und werden für Ultraschalltests sowie Phased-Array-Prüfungen importiert, um ein hochpräzises 3D-Modell zu erzeugen, das während der Simulationsphase der Phased-Array-Prüfung verwendet wird.

  • Der Scanner richtet sich selbst am zu prüfenden Bauteil aus. Die daraus resultierende dynamische Verbindung zwischen Bauteil und Scanner gewährleistet eine hohe Genauigkeit und Auflösung auch in Umgebungen mit Vibrationen.
  • Die Güte der aufgezeichneten Daten kann während der Erfassung in Echtzeit überprüft werden. Eine Datei mit den 3D-Daten wird innerhalb weniger Minuten erzeugt.
  • Diese kann dann umgehend in UltraVision 3 / CIVA importiert werden, um eine extrem genaue und realistische 3D-Rekonstruktion des Bauteils zu erhalten.
  • Da das 3D-Modell mit dem tatsächlichen Bauteil nahezu identisch ist, erfolgt eine genauere Inspektionssimulation, die eine bessere Einstellung der Inspektionswerkzeuge möglich macht.
  • Die Kompetenz des Prüfers hat keinen Einfluss auf den 3D-Laserscan.