NEUES VIDEO | TRAGBARE CMM
KANN EINE TRAGBARE CMM DIE HERAUSFORDERUNGEN IN EINER PRODUKTIONSLINIE MEISTERN?

NEUES VIDEO  |  TRAGBARE CMM

Kann eine tragbare CMM die herausforderungen in einer produktionslinie meistern?

Beurteilung von mechanischen Schäden an Pipelines

Die Anforderungen der Branche

In Betrieb befindliche Pipelines müssen vor Ort inspiziert werden, um Eindellungen zu erfassen und die verbleibende Lebensdauer zu bestimmen.

Es gilt jedoch nicht nur, die Sicherheit eines Pipeline-Netzwerks zu gewährleisten, sondern auch, die damit verbundenen Kosten möglichst gering zu halten. In Anbetracht dieser Faktoren kommt es Pipeline-Betreibern bei der Wahl eines Inspektionswerkzeugs vor allem auf Eigenschaften wie Tragbarkeit, Messgeschwindigkeit, Datenspeicherung und Reproduzierbarkeit an.

Die Lösung von Creaform

Das Softwaremodul Pipecheck zur Beurteilung mechanischer Schäden an Pipelines

Die Lösung von Creaform umfasst einen HandySCAN 3D Laserscanner sowie die Pipecheck-Software zur Datenerfassung und -analyse zur Bewertung mechanischer Schäden. Pipecheck ist eine innovative, intuitive und hocheffektive Alternative zu den herkömmlichen ZFP-Methoden, die auf diesem Gebiet verwendet werden.

Vorteile der Lösung

TRUaccuracy: Präzise Messungen für den Betrieb unter realen Einsatzbedingungen

  • Für Messtechnik geeignete Messungen: Eine dynamische Verbindung zwischen Rohr und Scanner gewährleistet stets eine hohe Genauigkeit und Auflösung, selbst in Umgebungen mit Vibrationen.
  • Hohe Qualität der Ergebnisse: Mit einer Genauigkeit von ± 50 Mikrometer.
  • TRUaccuracy an der Pipeline: Erweiterte virtuelle Messschraubenfunktionen: Die Messschraubenkonfiguration wird bei Schweißnähten automatisch angepasst, um höchste Messgenauigkeit zu gewährleisten.
  • In-Line-Abstimmung: Durch den Vergleich der In-Line-Prüfwerkzeugdaten mit den Pipecheck-Daten lässt sich die genaue Position, an der Grabungs- und Reparaturarbeiten erforderlich sind, ermitteln.
  • Korrosionstiefe bei einem mechanischen Schaden: Einzigartige und leistungsstarke Werkzeuge zum Ermitteln der Korrosionstiefe bei einem mechanischen Schaden.

TRUportability: 3D-Scans, die überall möglich sind

  • Mobiles Scanning: Ideal für den Transport zwischen Standorten und den Einsatz intern oder vor Ort.
  • Klein und leicht: Wiegt 0,85 kg und kann an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt werden. Passt in einen handlichen Transportkoffer.

Schnelligkeit: In kürzester Zeit vom Objekt zum Design oder zum Prüfungsablauf

  • Scangeschwindigkeit: 80 Mal schneller als bei herkömmlichen Messschraubenverfahren.
  • Selbstpositionierend: Es sind weder Encoder noch sperrige mechanische Scanner zur Referenzierung der Daten erforderlich.
  • Berichterstellung vor Ort: Ergebnisse stehen innerhalb weniger Minuten bereit.

TRUsimplicity: Besonders einfacher 3D-Scanvorgang

  • Benutzerfreundlich: Der Scanvorgang und die Analyse sind intuitiv und präzise, unabhängig von der Kompetenz des Prüfers.
  • Entspricht offiziellen Vorgaben (ASME B31G).
  • Visualisierung in Echtzeit: Dank VXremote, der optimierten Remote-Desktop-Anwendung von Creaform, kann die Datenerfassung in Echtzeit angezeigt werden.
  • Flexibel: Ermöglicht auch das Erreichen schwer zugänglicher Stellen.
  • Einfach: Leicht und schnell zu erlernen.

Hauptfunktionen

  • Radiusmessung
  • Bestimmung der maximalen Tiefe durch Kantenmessung in beiden Richtungen
  • Automatische Erfassung der maximalen Tiefe
  • Automatische Erstellung von 2D-Querschnitten in beide Richtungen bei maximaler Tiefe
  • Intuitives Tool zur Erstellung von Querschnitten
  • Drei- und zweidimensionale Farbdarstellung des beschädigten Bereichs
  • Visualisierungs-Tool für bessere Erfassung der Verformung
  • Verhältnis von Tiefe zu Durchmesser
  • Maximale Tiefe bei 90 Grad der Verformung
  • Längen- und Breitenmessung jeder Verformung
  • Mehrfach-Verformungsanalyse
  • Interne und externe Beurteilung
  • Excel-Bericht mit anpassbarer Detailaufschlüsselung
  • Vordefinierte Ansichten