By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

Optische 3D-Messtechnik für höhere Genauigkeit im Werkstattbereich

Creaform auf der CONTROL

25. Februar 2013

CONTROL: Halle 5, Stand 5108

Leinfelden-Echterdingen, 25. Februar 2013 – Creaform, Marktführer im Bereich portabler 3D-Messtechnik und 3D Engineering Services,  wird auf der Control  die optische portable CMM HandyPROBE und verwandte Technologien zeigen, die auch im Werkstattbereich hohe Messgenauigkeiten erbringen.

Das portable, taktile und messarmfreie Messsystem HandyPROBE ist ein kabelloses, auf Triangulationsverfahren basierendes Koordinatenmessgerät, welches absolute Bewegungsfreiheit bietet und für einzelne oder wiederholbare Messungen verschiedener Teile eingesetzt werden kann. Dank der integrierten TRUaccuracy Technologie, welche die dynamische Referenzierung, automatische Drift-Erkennung und Ausrichtung umfasst, können Messungen in jeder Arbeitsumgebung aufgenommen werden. Durch Vibrationen hervorgerufene Instabilitäten  des Messaufbaus haben dabei keinerlei Auswirkungen auf die Genauigkeit. Diese Charakteristik ist allen Creaform Technologien zu eigen und findet sich auch in den 3D-Scannern Go!SCAN 3D, Handyscan 3D und MetraSCAN 3D wieder.

Jean-François Larue, Produkt Manager für die HandyPROBE erklärt: „Aktuelle optische auf Triangulationverfahren basierende Koordinatenmessgeräte sind heute in der Lage, gleichzeitig mehrere 3D-Punkte zu messen. Mit Hilfe von Markierungen, die  auf dem zu messenden Teil angebracht werden, ist es möglich, kontinuierlich Abweichungen vom Referenzteil zu überwachen. Auf diese Weise stimmen die Maschinenreferenz und das Referenzteil miteinander überein und bleiben während des gesamten Messprozesses miteinander verbunden. Dies verbessert die Genauigkeit tragbarer Koordinatenmessgeräte wie der HandyPROBE signifikant, die unter anspruchsvollen Werkstatt-Umgebungen eingesetzt werden und intensiven Vibrationen ausgesetzt sind, und vermeidet die Anschaffung teurer und schwerer Messmaschinen.“