By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

Reverse Engineering

Reverse Engineering ist ein Prozess, bei dem ein physisches Objekt gemessen und als 3D-Modell rekonstruiert wird, um die Konstruktionsabsicht – eine perfekte Rekonstruktion der ursprünglichen Konstruktion – aus einfachen analytischen Flächen (Ebenen, Zylinder usw.) und Freiformflächen (NURBS) wiederherzustellen und daraus ein neues CAD-Referenzmodell zu generieren.

Als CAD-Ingenieur und Industriedesigner fällt Ihnen die kritische Aufgabe zu, Teile mit häufig organischen und komplexen Formen anzupassen und zu warten. Da die CAD-Modelle häufig nicht mehr verfügbar oder nur schwer zu finden sind, müssen Sie die 3D-Modelle rekonstruieren und diese in die Konstruktion integrieren.

Die Gründe für den Einsatz von Reverse Engineering sind vielfältig: Ersetzen von beschädigten Komponenten (für die es keine CAD-Modelle gibt), Aktualisieren veralteter Teile, Einpassen neuer Teile in eine aktuelle Baugruppe oder Umgebung, Generieren neuer Fertigungspläne oder einfach die Analyse der Eigenschaften eines Konkurrenzprodukts. Im Allgemeinen sind 3D-Scanner die Technologie der Wahl für die Abnahme von Abmessungsdaten und die Darstellung dieser Daten als Punktwolke oder eine automatisierte sofortige Netzgenerierung.

Die Creaform-Lösung

Mit den 3D-Handscannern von Creaform können CAD-Ingenieure und Industriedesigner aus vorhandenen physischen Objekten 3D-Modelle erstellen. Zusätzlich bietet Ihnen die Scan-to-CAD Software die Flexibilität zum Bereinigen, Ausrichten und Optimieren der gescannten Daten sowie die Möglichkeit der Extraktion der Abmessungsdaten aus dem Netz, bevor die Informationen in die CAD-Software übertragen werden.

Hochauflösende, vielseitige, einfach zu bedienende und schnelle 3D-Scanwerkzeuge und eine passende Software sind die Lösungen, die Sie Ihre Ziele erreichen und Ihre Herausforderungen meistern lassen.

  • Hoher Detailgrad:

    Dank der hohen Auflösung für komplizierte Details und voller Farbunterstützung ist die Scanqualität für die Modellierung von Freiformflächen und die Anzeige kleinster Elemente mustergültig.
  • Vielseitigkeit:

    Dank fortschrittlicher laserbasierter und optischer Technologien und unbegrenzter Scanvolumina können 3D-Scanner jedes Teil, unabhängig von Größe, Form, Material, Oberflächenbeschaffenheit und Komplexität messen.
  • Einfachheit:

    Dank des Plug-and-Play-Geräts und der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche war das Scannen von Objekten ohne Vorbereitung noch nie einfacher und ist vollkommen unabhängig von der Erfahrung des Bedieners.
  • Sofortige Netzgenerierung:

    Im Gegensatz zu einer Punktwolke ist das erzeugte Netz bereits optimiert und verarbeitet und kann nahtlos in die Reverse Engineering-, CAD- oder 3D-Drucksoftware Ihrer Wahl integriert werden.

Anwendungsbeispiel

Anwendungen

Nach Branchen sortieren:

Erstellung von 3d-modellen für phased-array-prüfungen in luft- und raumfahrt

Um die Sicherheit der Passagiere sowie eine ordnungsgemäße Wartung der Ausrüstung zu gewährleisten, müssen Prüfungen der Oberflächenaufschlagschäden auf Teilen und den Rahmen von Flugzeugen durchgeführt werden.

Wartung – MetraSCAN 3D

Reaktoren und Turbinen sind kostspielige und unentbehrliche Ausrüstungsgegenstände, die gewöhnlich regelmäßig gewartet werden müssen. Die hohen Kosten derartiger Ausrüstung rechtfertigen auch komplexe Reparaturen, die durch Probleme wie Verschleiß entstehen.

Unterstützung Der Montage

Beim Herstellen komplexer oder kritischer Baugruppen ist eine Prüfung des Montagezustands der einzelnen Komponenten unerlässlich, damit adäquate Simulationen gewährleistet werden können.

Unterstützung der Montage - HandyPROBE

Bei komplexen oder kritischen Fertigungsprozessen muss unbedingt während der gesamten Montage jederzeit die Position jedes einzelnen Teils bezogen auf die anderen Teile bekannt sein.

Teil-zu-CAD-Prüfung

Alle Teile in einer Fertigungslinie müssen dreidimensional überprüft werden. Dies kann entweder systematisch oder durch Zufallsauswahl erfolgen. In der Luft- und Raumfahrt ist die Qualitätskontrolle meist sehr umfangreich und erfordert besonders bei Freiformen und komplexen Formen eine dichte Auswahl von Vergleichspunkten.

Überprüfung der Produktionsanforderungen

Alle Teile in einer Fertigungslinie müssen dreidimensional überprüft werden. Dies kann entweder systematisch oder durch Zufallsauswahl erfolgen. In der Luft- und Raumfahrt ist die Qualitätssicherung in der Regel sehr umfangreich und erfordert eine große Zahl von Messpunkten.

Keine Ergebnisse für den Suchvorgang

Weitere laden