By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

I agree

Teil-zu-CAD-Prüfung

Die Anforderungen der Branche

Alle Teile in einer Fertigungslinie müssen dreidimensional überprüft werden. Dies kann entweder systematisch oder durch Zufallsauswahl erfolgen. In der Luft- und Raumfahrt ist die Qualitätskontrolle meist sehr umfangreich und erfordert besonders bei Freiformen und komplexen Formen eine dichte Auswahl von Vergleichspunkten. Die Teil-zu-CAD-Abweichung kann mithilfe von Farbkarten und benutzerdefinierten Vergleichspunkten, die auf allen vom 3D-Scanner erfassten Messungen basieren, analysiert werden. Unter Verwendung der hochdichten Daten, die der Scanner liefert, kann der Prüfer ganz einfach vollständige Prüfungen der Oberflächen eines Teiles visualisieren und dokumentieren.

Vorteile des HandySCAN 3D

Bei der Teil-zu-CAD-Prüfung in der Luft- und Raumfahrt müssen Abmessungen von Teilen unterschiedlicher Form und Komplexität in verschiedensten Umgebungen erfasst werden. Dank der kompakten Größe des HandySCAN 3D kann die Erfassung direkt im Messlabor erfolgen, aber auch beim Kunden, im Fertigungsbereich oder bei einem Lieferanten.

Die Qualitätsprüfer beurteilen das produzierte Teil anhand des digitalen Modells. Hierfür muss die Datenerfassung äußerst präzise sein, und das 3D-Modell muss alle für eine vollständige Überprüfung erforderlichen Informationen umfassen. Die HandySCAN 3D Scanner sind dafür bestens geeignet, da sie äußerst präzise und umfassende STL-Modelle erstellen.

Verglichen mit herkömmlichen Messverfahren kann mit der HandySCAN 3D Lösung eine Menge Zeit eingespart werden. Die erforderlichen Abmessungen für die Prüfung werden schnell erfasst und sind für den Prüfer sofort verfügbar.