By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

Koenigsegg geht Partnerschaft mit Creaform ein, um die Qualitätskontrolle bei der Fertigung zu verbessern

Koenigsegg partners with Creaform

14. Februar 2017

Der Hersteller von Supersportlern nutzt Creaforms Fachkenntnisse der Messtechnik, um Produktivität und Produktqualität zu verbessern.

Creaform, weltweit führender Anbieter von tragbaren 3D-Messlösungen und Engineering Services, kündigte heute an, dass Koenigsegg, der aus Schweden stammende Hersteller von leistungsstarken High-End-Sportwagen, sich für die unerreichten Messtechnologien von Creaform entschieden hat, um dabei zu helfen, Produktentwicklung und Qualität auf eine neue Ebene zu heben.

Dank der MetraSCAN 3D-Scanner, HandySCAN 3D-Scanner und tragbarem Koordinatenmessgerät HandyPROBE von Creaform konnte Koenigsegg die dunklen und stark reflektierenden Oberflächen der Automobilteile scannen und dabei jegliche Scanartefakte bei Produktentwicklung und Qualitätskontrolle ausschließen. Jedes Koenigsegg-Fahrzeug besteht aus mehr als 300 handgefertigten Carbonteilen. Creaforms Prüflösungen bieten die Genauigkeit und Zuverlässigkeit, welche das Ingenieursteam benötigt, um selbst unter ungünstigen Produktionsbedingungen die Fertigungsteile prüfen und Spannvorrichtungen anpassen zu können.

„Die außergewöhnliche Vision von Koenigsegg hat die Messlatte für alle Automobilhersteller in der Automobilbranche höher gehängt. Koenigsegg steht für Qualität und Innovation – und das gesamte Creaform-Team ist stolz darauf, seinen Teil zu diesem unglaublichen Projekt beigetragen zu haben,“ schwärmt David Gagné, Division Vice-President für Engineering and Metrology Services bei Creaform.

„Dank MLT Maskin & Laser Teknik AB konnten wir einen Anbieter für Qualitätskontrolltechnologie finden, der sich nahtlos in unsere Infrastruktur, Arbeitsmethoden und strengen Anforderungen eingefügt hat,“ erklärt Christian von Koenigsegg, Gründer von Koenigsegg. „Unternehmen in unserem Marktsegment müssen die Erwartungen der Kunden immer übertreffen. Unsere Arbeit mit Creaform hat sich als ein wichtiges Glied in unserer Qualitätskette erwiesen und hält uns an der Spitze unseres Spiels und hebt uns von unserem Mitbewerb ab.“

Weitere Informationen zu Creaforms Koenigsegg-Projekt finden Sie hier.

Creaform wird als Aussteller bei der CONTROL in Stuttgart vom 9.–12. Mai 2017 in Halle 5, Stand 5108 zu sehen sein. Sämtliche Messlösungen für eine Verbesserung von Qualitätskontrolle und Fertigungsprozessen können dort direkt begutachtet werden, um sich von der Leistungsfähigkeit und dem Potenzial für die verschiedensten Produktionsumgebungen zu überzeugen.

 

Über Creaform

Creaform entwickelt, fertigt und vertreibt tragbare 3D-Messtechnologien und hat sich auf
3D-Engineering-Services spezialisiert. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen für alle erdenklichen Einsatzgebiete wie 3D-Scanning, Reverse Engineering, Qualitätsprüfung, ZFP, Produktentwicklung und numerische Simulation (FEA/CFD). Die Produkte und Dienstleistungen von Creaform sind auf eine Vielzahl von Branchen ausgerichtet, darunter die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Konsumgüter, Schwerindustrie, Gesundheitswesen, Fertigung, Öl und Gas, Energieerzeugung sowie Forschung und Bildung. Creaform hat seinen Hauptsitz mit Produktionsstätten in Lévis, Québec (Kanada), betreibt Innovation Centers in Lévis und Grenoble (Frankreich) und hat Büros in den USA, Frankreich, Deutschland, Brasilien, China, Japan, Indien, Südkorea und Singapur.

Creaform ist ein Geschäftsbereich von AMETEK Ultra Precision Technologies, einem Unternehmensbereich des weltweit führenden Herstellers elektronischer Instrumente und elektromechanischer Geräte AMETEK Inc., der einen Jahresumsatz von 4,0 Milliarden US-Dollar erzielt.

www.creaform3d.com