By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

I agree

Bildungsinitiative: 3D-Scanner für Schüler

Wie wird aus einer Idee ein fertiges Produkt? Und welche Berufe sind daran beteiligt? Jugendliche für die Aufgaben von Ingenieurinnen und Ingenieuren in der Industrie zu begeistern, ist Ziel von DISCOVER INDUSTRY. Das gemeinsame Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit zeigt mit einer zweistöckigen mobilen Industriewelt an Schulen in ganz Baden-Württemberg, wie Produkte in der Industrie entstehen, wer daran mitarbeitet und welche Technik dabei zum Einsatz kommt. Mit dabei ist ein 3D-Scanner von Creaform.

Ein 3D-Scanner zum Digitalisieren

An fünf Arbeitsstationen erfahren die Schüler und Schülerinnen im Roadshow-Truck, wie die Serienproduktion heute erfolgt und welchen Einfluss die Digitalisierung weiter nehmen wird. Gleich zu Beginn des Rundgangs wartet der 3D-Scanner Go!SCAN 3D von Creaform auf die Schülerinnen und Schüler.

Mit ihm können die Jugendlichen ein Modell oder auch den Kopf des Klassenkameraden einscannen und das Computermodell mit dem Gegenstand vergleichen. Dabei stellt sich oft heraus, dass es gar nicht so einfach ist, ein dreidimensionales Objekt so abzuscannen, dass es vollständig erfasst und im Computerprogramm abgebildet werden kann. „Heftig!“, kommentiert ein Schüler beim Versuch, den Kopf eines Mitschülers abzuscannen. „Sich selbst einzuscannen, finde ich richtig gut!“, meint ein anderer.

3D-Messsoftware zum Erfassen und Nachbearbeiten

Die 3D-Messsoftware VXelements von Creaform hilft den Jugendlichen, noch tiefer in die Welt der Computermodelle einzutauchen. Mit dem Softwaremodul VXinspect vergleichen die Jugendlichen zum Beispiel einen Fußball mit einer Kugel. Erstellte Scans werden anschließend mit dem Modul VXmodel der 3D-Messsoftware nachbearbeitet. Diese Nachbearbeitungen können auch als Vorlage für einen 3D-Druck dienen.

„Der 3D-Scanner kommt bei den Teenagern sehr gut an, vor allem, wenn sie sich gegenseitig einscannen. Durch das Abbild am Bildschirm erkennen sie sofort, wie gut es ihnen gelungen ist, ein Modell oder andere Objekte mit dem 3D-Scanner zu erfassen. Dieses unmittelbare Feedback ist eine wertvolle Motivation“, erklärt Ingenieur Dr. Peter Hörtz, der Teil des DISCOVER-INDUSTRY-Teams ist.

„Manchmal brauchen die Jungs und Mädchen eine Hilfestellung, wie nah sie rangehen müssen, um das Objekt zu erfassen. Dann zeigen wir Ihnen, wie das Computerprogramm ihnen dabei hilft, den richtigen Abstand zu halten“, ergänzt DISCOVER-INDUSTRY-Coach Dr. Judith Flurer.

Nachwuchssorgen in der Industrie

„Generell fehlen der Industrie Ingenieurinnen und Ingenieure“, erklärt Sabine Pfeifer, die das Programm COACHING4FUTURE als Projektleiterin betreut. „Mit DISCOVER INDUSTRY Bildungsinitiative wollen wir Jugendlichen verdeutlichen, wie spannend die Aufgaben in der Industrie sind. Außerdem lernen sie, warum im Zuge der Digitalisierung digitale Kompetenzen eine zentrale Rolle spielen. Der Go!SCAN 3D Scanner mit seinen Funktionen hilft uns dabei, den Schülern genau das zu zeigen.“

„Mit der Bereitstellung des Go!SCAN 3D Scanners für die Bildungsinitiative DISCOVER INDUSTRY möchten wir bereits Jugendlichen den Zugang zur industriellen 3D-Messtechnik geben. Wir wollen ihnen einen ersten Einblick in die industrielle 3D-Messtechnik eröffnen, in der bereits heute 3D-Scanner und andere Digitalisierungswerkzeuge Standard sind. Darüber hinaus sprechen wir auch die Mitarbeiter von morgen an „, erklärt Daniel Brown, Director Product Management bei Creaform.

Über COACHING4FUTURE

COACHING4FUTURE informiert jährlich über 30.000 Schülerinnen und Schüler über Ausbildungsberufe, Studiengänge und Karrierewege in den MINT-Disziplinen. Seit 2008 zeigen Coaching-Teams bestehend aus zwei Jungakademikern an baden-württembergischen Gymnasien, Real-, Werkreal- und Gemeinschaftsschulen, auf Messen oder bei Berufsinformationstagen, welche vielseitigen Berufsbilder sich hinter technischen Innovationen verbergen. Das Ausstellungsfahrzeug DISCOVER INDUSTRY ergänzt das Bildungsprogramm seit 2015. Es zeigt jährlich etwa 11.000 Schülerinnen und Schülern, welche Aufgaben Ingenieurinnen und Ingenieure in der Industrie meistern und wie viel Mathematik und Physik in unseren Alltagsprodukten stecken. Ab 2019 wird ein neues Ausstellungsfahrzeug zum Thema Digitalisierung die Bildungsinitiative ergänzen.

Discover Industry Roadshow Truck

ARTIKEL VERFASST VON Creaform

Share
KOMMENTARE ZUM ARTIKEL