By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

Positionierung von Crashtest-Dummies

„Creaforms MetraSCAN 3D Scanner und Dummy Positionierung Tool ermöglichen das Validieren und Dokumentieren von Test-Szenarien in einer nie dagewesenen Präzision und Geschwindigkeit.“

Capgemini-Engineering-Dummy bereit zum Scannen in der Umgebung des Ziels

 

Crashtest-Dummies kommen bei der Entwicklung fast aller Fahrzeugtypen zum Einsatz, und simulieren in Tests, welche Auswirkungen ein Verkehrsunfall auf den menschlichen Körper haben könnte. Heutzutage sind solche Tests sowie der Einsatz von Dummies flächendeckend für die Zulassung eines Fahrzeuges vorgeschrieben.

Das Capgemini Engineering Passive Safety Center mit Sitz in Österreich ist als Dienstleister der Kategorie A in der Automobilindustrie für passive Sicherheit mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bekannt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden auf der ganzen Welt Unterstützung von der frühen Konzeptphase des Fahrzeugs bis zur SOP mit seinem fundierten Know-how in den Bereichen Engineering, Simulation, Test und Homologation. Darüber hinaus ist Capgemini Engineering auch für die Entwicklung und den Aufbau von Testsystemen bekannt.

Durch die Integration der Fahrzeugsicherheit in den gesamten Entwicklungsprozess kann Capgemini Engineering Komplettlösungen für die Fahrzeugentwicklung anbieten. Auf dieser Grundlage können sie hochmodernes Entwicklungs-Know-how für Crashtauglichkeit, Rückhaltesysteme und andere passive sicherheitsrelevante Innen- und Außenthemen wie Fußgängerschutz und Innenkopfaufprall anbieten. Die Entwicklung kann von einer einzelnen Komponente bis zu einem vollständigen Fahrzeug variieren.

Positionierung von Crashtest-Dummys mithilfe des Dummy Positioning Tools

Creaform bietet eine Lösung an, welche hilft, die Dummies schneller in die vorgeschriebene Position zu bringen. Dazu werden am Dummy Positionierungs-Adapter angebracht, die dann von einem Kamerasystem getrackt werden. In der Dummy Positionierungs-App werden dann in Echtzeit die Abweichungen zur Sollposition für alle Punkte gleichzeitig angezeigt und farblich hinterlegt. Nun muss der Dummy nur mehr bewegt werden, bis alle Werte grün sind. Auch Distanzen können sehr einfach eingerichtet werden. So müssen zum Beispiel die Knie einen bestimmten Abstand einnehmen. Wenn der Dummy eingerichtet ist, wird mit einem Knopfdruck ein Protokoll für alle Messpunkte gleichzeitig erstellt.

 

MetraSCAN 3D-Scanning rotes Hemd Dummy mit Laser Weißes 3D-Bild des gescannten Dummys

Bei Capgemini Engineering wird dieses Software-Programm seit 2020 zusammen mit dem MetraSCAN 3D Scanner und dem taktilen Messsystem HandyPROBE eingesetzt, um komplette Fahrzeuge und Teileaufbauten vor und nach einem Crash zu vermessen. Zusätzlich werden Versuchsaufbauten zur Versuchsauswertung und Abstimmung des Versuchsaufbaus mit dem Kunden ebenso vor und nach einem Crashtest gescannt.

Softwareseitig kommen zusätzlich zum Dummy Positionning Tool dabei die Datenerfassungssoftware VXelements von Creaform sowie Polyworks von Innovmetric zum Einsatz.

Vor der Anschaffung des Creaform-Systems kam bei Capgemini Engineering ein kamerabasiertes Messystem zum Einsatz, welches allerdings in seinen Funktionen eingeschränkt war. Es benötigte einen fixen Messraum, der aufwändig kalibriert werden musste. Creaform ermöglicht mit seiner Lösung bei der Vermessung von Crashfahrzeugen eine Kombination aus taktilem Messsystem und 3D-Scanner in einem System.

Merkmale und Vorteile

  • 3D Scans sind in einer großen Bandbreite möglich:
    • Das System ist in der Lage, große Objekte zu scannen und zu referenzieren.
    • Das System kann ebenfalls kleine Objekte mit ausreichendem Detailgrad darstellen.
  • Taktile Messung und 3D-Scan in einem System:
    • Einfaches kombinieren von 3D-Scans und taktilen Messungen in einem Projekt.
    • Gleiche Referenz für Scan und taktile Messung. Abweichungen zwischen Scan und taktiler Messung sind somit ausgeschlossen.
  • Einfach zu bedienende und gut dokumentierte Schnittstelle zu VXelements:
    • Firmeneigene Software Capgemini Engineering Tools wie z.B. der FMH-Wizard sind leicht implementierbar

Capgemini Engineering zeigt sich sehr zufrieden mit der flexiblen Creaform-Crashtestvermessungslösung, die im hauseigenen Prüflabor wie auch auf der Capgemini Engineering Crashtestbahn zum Einsatz kommt. Auch die zeitlichen Einsparungen bei der Vermessung sind enorm.

Herr Manfred Harrer, Senior Test Expert bei Capgemini Engineering fasst die Vorteile wie folgt zusammen: „Durch die Möglichkeit, 3D-Scans schnell und einfach erstellen zu können, wird (gerade in Zeiten von Corona) der Versuchsaufbau immer öfter mittels 3D-Scan mit dem Kunden abgestimmt. Außerdem werden Test-Projekte welche gemeinsam mit der internen Engineering Abteilung durchgeführt werden, effizienter abgearbeitet, da jeder Versuchsaufbau 3D gescannt werden kann. Im Gegensatz zum früher verwendeten Kamera-System befindet sich bei der Creaform-Lösung die Referenz auf dem Fahrzeug. Dadurch kann das Fahrzeug unabhängig von einen Messraum oder einer Messwand und ohne Fixierung vermessen werden. Früher war das Fahrzeug daher während der Vermessung nicht für anderwärtige Versuchsvorbereitungen verfügbar. Mit dem Creaform Messsystem können parallel zur Vermessung andere Arbeiten am Fahrzeug durchgeführt werden was die Effizienz steigert.“

MetraSCAN 3D-Scan-Dummy-Kopf auf einem Tisch

ARTIKEL VERFASST VON Creaform

KOMMENTARE ZUM ARTIKEL