By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

Innovative 3D-Scanner für mehr Schlagkraft im Automobildesign

Automobil OEM setzt zur flexiblen Digitalisierung portable 3D-Scanner von Creaform ein

Mitarbeiter scannt mit einem HandySCAN 3D-Scanner ein Tonmodell eines BMW-Fahrzeugs in einem Lagerhaus

Automobilhersteller und Zulieferer weltweit setzten portable 3D Scansysteme für die Produktentwicklung, im Fahrzeugdesign aber auch in der Qualitätssicherung ein. Dabei kann von einzelnen Bauteilen bis hin zum kompletten Fahrzeug alles vermessen werden. 3D-Messtechnologien wie Creaform 3D-Scanner sind die Lösung für Design- und Qualitätsexperten in der Automobilindustrie, die schnell und effizient Teile oder Gesamtfahrzeuge vermessen müssen.

Der 3D-Scanner Go!SCAN SPARK eignet sich speziell für die Anforderungen der Design- und Prototypenentwicklung. Er ist einfach zu handhaben und erfasst mit einer Genauigkeit von bis zu 0,050 mm mühelos 3D-Formen und Farben eines jedes beliebigen Objekts.

Der HandySCAN 3D ist ein messtechniktauglicher 3D-Scanner mit einer Genauigkeit von bis zu 0,025 mm und wird speziell für Anwendungen in der Produktentwicklung und Qualitätskontrolle verwendet. Der Laserscanner kann auch kleinste Details dank seiner hohen Auflösung erfassen und das auch bei stark reflektierenden Oberflächen ohne Mattierungsspray.

Der MetraSCAN 3D ist ein schneller, präziser und zuverlässiger Scanner (Genauigkeit von 0,025 mm), der unempfindlich gegenüber Vibrationen im Fertigungsbereich, Teilebewegungen und instabilen Umgebungsverhältnissen ist. Er wurde sowohl für das Messlabor als auch den Fertigungsbereich entwickelt und wird insbesondere in der Qualitätskontrolle eingesetzt. Er eignet sich für zahlreiche Teile unabhängig von Größe, Material, Oberfläche und Komplexität. Gekoppelt mit dem messarmlosen Abtastsystem HandyPROBE können umfassende Inspektionen vorgenommen werden.

Einfache Digitalisierung von Clay-Modellen bis hin zum Gesamtfahrzeug

Die BMW Group setzt in ihrem Designcenter in München seit längerem auf die portablen und flexiblen Creaform 3D-Messlösungen, um aktiv ihre Digitalisierungsprozesse im Design zu dynamisieren. Dabei kommen verschiedene 3D-Scanner je nach Anwendung zum Einsatz.

Clay-Modelle und Automobilteile wie Felgen, Türen, Sitze wie auch komplette Fahrzeuginterieurs werden mit den Creaform 3D Scanner-Modellen Go!SCAN SPARK und HandySCAN 3D vermessen. Diese bedienerfreundlichen Messsysteme sind handgeführt und können direkt dort eingesetzt werden, wo sie benötigt werden; bei der BMW Group insbesondere im Bereich der flexiblen Digitalisierung, wo sie von Messtechnikern wie auch von Modelleuren als tägliches Werkzeug verwendet werden.


Digitalisierung eines Clay-Modells mit dem HandySCAN BLACK.Die Scandaten werden in Echtzeit in der Software VXelements dargestellt.

Digitalisierung eines Clay-Modells mit dem HandySCAN BLACK. Die Scandaten werden in Echtzeit in der Software VXelements dargestellt.

Für die Gesamtfahrzeugvermessung nutzt das Unternehmen den optischer 3D-Scanner MetraSCAN 3D. Dieser kann schnell große Flächen und Objekte erfassen. Unter geringem Einsatz von Targets/Klebepunkten wird dabei ein Gesamtfahrzeug ohne Bocksprung vermessen, d.h. Vibrationen am Fahrzeug und Messsystem stellen kein Problem dar. Der Laserscanner kann mit der taktilen HandyPROBE kombiniert werden und bildet eine umfassende Messlösung aus optisch und taktil. Die Tastdaten werden anschließend mit den CA-Systemen Catia und Alias weiterverarbeitet.

Schnelle Ausrichtung und Bereinigung der Scans

Neben der Digitalisierung stellen die Bereinigung und Ausrichtung der Daten in der Software einen wichtigen Zeitfaktor im Hinblick auf Effizienz und Einfachheit dar. Das Designcenter der BMW Group setzt hier auf die VXmodel Software von Creaform. Diese ist ideal auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten, da die Software neben den zuverlässigen Funktionen auch einfach und intuitiv zu bedienen ist.

FAZIT: Effiziente Messsysteme helfen bei Innovationsprozessen

Abbildung eines Go!SCAN MetraSCAN und HandySCAN auf grauem Hintergrund

Die Kombination von Creaform Scanner und VXmodel bringt Schlagkraft in die Digitalisierung im Designbereich. Modelleure und Konstrukteure können schnell Modelle von der realen Welt in die digitale Welt übertragen. Form-Entwürfe (Sketches), die am Clay-Modell erstellt wurden, können unkompliziert digitalisiert und bedarfsgerecht für die Design-Technik-Konvergenz oder die virtuelle Formfindung verwendet werden. Diese Punkte, gepaart mit der Einfachheit in der Bedienung, Zuverlässigkeit der Messergebnisse sowie Prozesssicherheit ist der BMW Group sehr wichtig, da auch Modelleure, die keine klassische Messtechnikerausbildung haben, die 3D-Scanner als Digitalisierungswerkzeug für ihre Innovationsprozesse erfolgreich nutzen können.

Creaform – Division der AMETEK GmbH
Meisenweg 37
D – 70771 Leinfelden-Echterdingen
T.: +49 711 1856 8030
creaform.info.germany@ametek.com
www.creaform3d.com

ARTIKEL VERFASST VON Creaform

Teilen
KOMMENTARE ZUM ARTIKEL

Sie suchen 3D-Messlösungen?

Creaform ist weltweit für seine ausgereiften Technologien bekannt. Wir haben sogar 5 Red Dot Awards erhalten.

Entdecken Sie unsere Produkte