By continuing to use the site you agree to our privacy and cookie policy.

OK

3D-Scanning beschleunigt das Design und die Entwicklung des Supersportwagens GTA Spano

GTA SPANO der zweiten Generation

Seit der Gründung im Jahr 1994 hat sich Spania GTA zu einem führenden spanischen und europäischen Motorsportunternehmen entwickelt und Fahrzeuge konstruiert, die an renommierten Meisterschaftsrennen wie der European F3 Open, Superleague Formula and International Open GT teilgenommen haben.

Zudem hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, einen in begrenzter Zahl produzierten Supersportwagen mit unvergleichlichem Handling, fortschrittlicher Technologie und innovativer Ästhetik zu bauen, den GTA Spano. Es werden lediglich 99 Modelle dieses Supersportwagens auf Bestellung produziert und Spania GTA wurden bereits mehrere Weltpatente verliehen.

Das Entwicklungsteam des GTA SPANO arbeitet im Labor von Spania GTA

Herausforderungen für die 3D-Messung beim Bau eines Hochleistungs-Supersportwagens

Seit Jahren werden bei Spania GTA manuelle Werkzeuge, wie etwa Schiebelehren, zur Durchführung von Messungen der Komponenten des Supersportwagens eingesetzt. Zusätzlich hatte sich das Unternehmen beim kompletten 3D-Design des Fahrzeugs auf die von Teilezulieferern bereitgestellten CAD-Informationen verlassen. Oft war es schwierig, die CAD-Dateien zu erhalten und zu überprüfen, ob die gelieferten Teile den ursprünglichen Spezifikationen entsprachen.

Es traten Probleme auf verschiedenen Ebenen auf. Zum einen hatten die Teams für F&E Probleme bei der Überprüfung der Abmessungen großformatiger Komponenten wie etwa der Karosserie bei deren Eintreffen. Jeder nicht erkennbare Fehler brachte die Entwicklung ins Stocken und führte zu unvorhergesehenen Kosten.

Zudem hatte des Design-Team oft Schwierigkeiten bei der Integration von Komponenten in das CAD-Modell des Fahrzeugs, da keine 3D-Informationen vorlagen. Dadurch wurde der Designprozess verlangsamt und Fehler entstanden.

Ein kompletter weißer GTA SPANO wird mit dem MetraSCAN BLACK gescannt

Creaforms innovative 3D-Scanlösungen beschleunigen die Laufzeiten für F&E

Spania GTA wandte sich an Nuevas Técnicas de Automatización Industrial S.L. (Nutai), die modernere und effizientere Technologien und Verfahren zur Durchführung von 3D-Messungen am GTA Spano empfehlen sollten. Als auf fortschrittliche industrielle Automatisierung spezialisiertes Unternehmen ist Nutai führend bei der Integration automatisierter Qualitätssicherungslösungen in Spanien.

Die Experten von Nutai erkannten sofort eine perfekte Einsatzmöglichkeit für Creaforms tragbare 3D-Messlösungen: die optische CMM MetraSCAN 3D und den HandySCAN 3D-Scanner. Das Team von Spania GTA begann mit dem Test beider Systeme, um deren Leistung hinsichtlich Geschwindigkeit und Genauigkeit der Datenerfassung bei großen und kleinen Teilen sowie Komponenten mit unterschiedlicher Komplexität und Oberflächenbeschaffenheit zu beurteilen.

3D scan obtains from the car’s exterior scan. MetraSCAN 3D is scanning fiber carbon car’s piece.

Dank ihrer Tragbarkeit und Robustheit konnten sowohl der MetraSCAN 3D als auch der HandySCAN 3D die Teile und Unterbaugruppen des GTA Spano in einer Vielzahl unterschiedlicher Umgebungen scannen, egal ob in Innen- oder Außenbereichen, wodurch den Designern und Spezialisten für Qualitätssicherung maximale Flexibilität geboten wird.

Die 3D-Messlösungen wurden ebenfalls daraufhin überprüft, wie schnell und präzise sie für Reverse Engineering funktionierten. Die Anwender konnten eintreffende Teile von Zulieferern beim Erhalt einfach scannen, um so die dringend benötigen CAD-Modelle zu vervollständigen.

Motor des GTA SPANO Motor in der Software während des Scans mit dem MetraSCAN 3D

Spezielle Anwendungen, die mit dem MetraSCAN 3D und dem HandySCAN 3D getestet wurden

Spania GTA führte gemeinsam mit Nutai umfangreiche zusätzliche Tests für verschiedene Prüfanforderungen durch, wie unter anderem:

  • Dimensionskontrolle des mittleren und hinteren Subchassis
  • Reverse Engineering des Motors zum Erhalt eines CAD-Modells
  • Dimensionskontrolle kleiner Unterteile in der Nähe der Räder des Fahrzeugs
  • Allgemeiner Scan des gesamten GTA Spano zum Nachweis, dass die tragbare optische CMM von Creaform äußerst große Objekte mit anspruchsvollen Geometrien und stark reflektierenden Oberflächen scannen kann
  • Ermittlung von nicht eingehaltenen Toleranzen und Maßfehlern im Workflow zur Konstruktion eines Prototyps

Spania GTA war zudem von der Einfachheit der Lösungen beeindruckt: Benutzer unterschiedlicher Kompetenzniveaus konnten den Scanprozess ohne Unterstützung durch einen erfahrenen Messtechniker durchführen.

Die Pioniere im Bereich Supersportwagen freuen sich, die Leistungsfähigkeit des MetraSCAN 3D und HandySCAN 3D zur Beschleunigung ihres Entwicklungszyklus sowie für das Design zukünftiger Fahrzeuge einzusetzen – mit unbegrenzten Möglichkeiten!

ARTIKEL VERFASST VON Creaform

KOMMENTARE ZUM ARTIKEL